FANDOM


Kalberlah

Frankfurter Straße 1952

1936 werden Geschäfte in der Frankfurter Straße boykottiert, so etwa das Kaufhaus Oppenheimer, das Konfektionsgeschäft Hermann Hirschen und das Warenhaus Leonhard Tietz AG, das ehemalige "Kaufhaus Oppenheimer" (Inhaber: Hugo Oppenheimer) an der Frankfurter Straße / Ecke Marktplatz, ging, wie in einer Zeitungsanzeige der »Offenbacher Nachrichten« vom 1. Mai 1936 zu lesen war, in "arischen Besitz über" und hieß fortan "Kalberlah".

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki