FANDOM


Leonhard-Eißnert-Park 5

Naherholung im Leonhard-Eißnert-Park

Der Leonhard-Eißnert-Park ist ein auf dem Bieberer Berg in Offenbach am Main gelegener Volkspark, auf dessen Gelände sich die Offenbacher Jugendverkehrsschule der hessischen Polizei sowie ein Kletterpark befindet. Er ist mit 22 Hektar der größte Park Offenbachs und ganzjährig frei zugänglich.


Entstehung Bearbeiten

Leonhard-Eißnert-Park 6

Denkmal für gefallenen Soldaten

Der Park wurde 1911 noch unter dem Namen Waldpark durch den damaligen städtischen Dezernenten Leonhard Eißnert (später auch Bürgermeister) angelegt, um im Industriestandort Offenbach den Einwohnern die Möglichkeit zur Erholung im Grünen zu eröffnen.

Eißnert schrieb:
(Die Offenbacher) sollen in den Feierabendstunden Gelegenheit finden, sich in frischer Luft zu ergehen, sich an Busch und Baum und an bunt blühenden Blumen zu erfreuen und sich an den zahlreichen Ruheplätzen zur Erholung und Erbauung niederzulassen. [1]

Zu diesem Zweck wurden große Teile des Parks als Wald belassen und Spazierwege angelegt. In den 1960er Jahren ein Denkmal zur Erinnerung an die gefallenen Offenbacher Soldaten aus den beiden Weltkriegen errichtet.


Leonhard-Eißnert-Park 7

Der Hitze der Großstadt enfliehen ...

Ebenso wurden Teile des Parks zu einer weitläufigen Rasenfläche umgestaltet und mit einer Minigolf-Anlage mit angeschlossenem Kiosk sowie einem Wassersprühfeld mit Beton-Fontänen bebaut wurden.

2001 wurde ein Skatepark mit verschiedenen Elementen wie einer Halfpipe eingeweiht.

2005 fand eine Erneuerung der Badminton-Spielfelder statt. 2007 wurde der Kletterpark Fun Forest eingeweiht, dem die Minigolf-Anlage weichen musste.

Im Juli des selben Jahres wurde der Park wegen erhöhtem Befalls durch den Eichenprozessionsspinner zeitweise gesperrt[2].


Suppenschüssel Bearbeiten

Bei der im Offenbacher Volksmund so genannten Suppenschüssel handelt es sich um eine kreisrunde Senke am Rand des Parkgeländes, die von lokalen Bands häufig für Konzerte genutzt wird[3][4]. Im Winter wird sie von Kindern zum Rodeln genutzt.


Jugendverkehrsschule Bearbeiten

Leonhard-Eißnert-Park 3

Verkehrs-Übungsplatz

Ebenfalls in der 1960er Jahren wurde ein Verkehrsübungsplatz angelegt, auf dem Polizeibeamte den Offenbacher Grundschülern das richtige Verhalten im Straßenverkehr lehren.

Hierzu stehen neben dem Schulungspavilion miniaturisierte Straßen mit verschiedenen Verkehrszeichen, Ampelanlagen und einem Kreisel zur Verfügung.






Kletterpark Bearbeiten

Leonhard-Eißnert-Park 1

Kletterpark

Ostern 2007 wurde auf dem Gelände es Leonhard-Eißnert-Parkes von der Fun Forest GmbH ein ungefähr drei Hektar großer Kletterpark eröffnet.


In zwischen fünf und fünfzehn Meter Höhe wurden weit über hundert Bäume mit Stahlseilen und Stegen verbunden, über die verschiedene Kletterstationen zu erreichen sind. Das kostenpflichtige Angebot richtet sich an Erwachsene wie Kinder ab fünf Jahren[5].




Kinderfest im Park Bearbeiten

Leonhard-Eißnert-Park 4

Wasser Fontainen im Sommer

Alljährlich wird vom städtischen Jugendamt sowie dem Stadtelternbeirat der Kindertagesstätten im Spätsommer ein Spielfest ausgerichtet.


Hierzu gehören verschiedene Darbietungen von Clowns, Jongleuren und Musikern, sowie verschiedene Spiel-, Sport- und Bastelangebote für Kinder und deren Familien.




Weblinks Bearbeiten


Dieser Artikel entstammt in einer seiner Versionen der Wikipedia. (Gemäß GNU-FDL: Liste aller Autoren hier).

Referenzfehler: <ref>-Tags existieren, jedoch wurde kein <references />-Tag gefunden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki