FANDOM



(Georg) Leonhard Eißnert (* 12. Juni 1866 in Reichenberg; † 10. März 1949 in Offenbach am Main) war ein hessischer Politiker (SPD), Bürgermeister in Offenbach und Abgeordneter des Hessischen Landtags.


Ausbildung und Beruf Bearbeiten

Leonhard Eißnert wurde als Sohn eines Landwirts geboren. Nach dem Besuch der Volksschule machte er eine Tischlerlehre und arbeitete bis 1897 als Tischlergeselle. 1897 bis 1920 war er Zigarrenhändler in Offenbach.


Politik Bearbeiten

Leonhard Eißnert war Mitglied der SPD. Er war 1898 bis 1906 Stadtverordneter in Offenbach. 1906 wurde er zum ersten ehrenamtlichen Beigeordneten der SPD in einer deutschen Großstadt gewählt. Dieses Amt behielt er bis er im Februar 1920 als hauptamtlicher Beigeordneter gewählt wurde. 1928 bis 1932 war er Bürgermeister in Offenbach. Im Jahr 1911 wurde Eißnert in den Landtag des Großherzogtums Hessen gewählt. 1919 war er Abgeordneter des Landtag des Volksstaates Hessen.


Ehrungen Bearbeiten

In Offenbach ist der WaldparkLeonhard-Eißnert-Park nach Leonhard Eißnert benannt. Leonhard Eißnert wurde im Juni 1948 zum Ehrenbürger der Stadt Offenbach ernannt. Am 5. Juli 2006 feierte die Offenbacher SPD Eißnerts erste Wahl vom 5.7.1906 mit einem Fest im Eißnert-Park. Die Historische Kommission wird zu Eißnerts 60, Todestag im März 2009 eine Broschüre Eißnerts Erinnerungen herausbringen.


Weblinks Bearbeiten


Weitere Bürgermeister Bearbeiten

Bürgermeister seit 1824:


Oberbürgermeister seit 1887:


Favicons GER Dieser Artikel wurde incl. aller Autoren, aus der Wikipedia importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki