FANDOM


Messe Offenbach 01.jpg

Messe Offenbach vom Mainufer gesehen

Messe Offenbach 02.jpg

Haupteingang Messe Offenbach

Die Messe Offenbach GmbH positioniert sich im Rhein-Main-Gebiet als Standort kleinerer bis mittelgroßer Fach- und Publikumsmessen. International bekannt ist sie durch Fachmessen für Lederwaren. Die Hallen bieten Kapazitäten zwischen 1.200 und 17.000 m².[1]

Lage Bearbeiten

Das Messegelände liegt direkt am Mainufer an der Carl-Ulrich-Brücke. Parkplätze für Aussteller und Besucher stehen am Ufer, sowie am nahegelegenen Hafen bereit.[2]

Geschichte Bearbeiten

Im Oktober 1949 fand erstmals eine Messeausstellung unter dem Motto Lederwarenindustrie und Marshallplan im Theater an der Goethestraße (dem heutigen Capitol) direkt neben dem heutigen Messestandort statt. Schon im Januar 1950 folgte die erste Offenbacher Lederwaren-Fachmesse. Nach dem Erfolg dieser Ausstellungen entschlossen sich die Veranstalter zur Gründung einer Messegesellschaft. Diese wurde am 11. März 1950 notariell beurkundetet. Präsident war zur Gründung der Offenbacher Oberbürgermeister Dr. Hans Klüber. Da die Räumlichkeiten des Theaters schon bald nicht mehr genügten, wurde zusätzliche Standfläche in einer benachbarten Turnhalle und in der Aula der heutigen Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main geschaffen.

Noch im selben Jahr war die erste Messehalle am ehemaligen Standort des Deutschen Ledermuseums fertiggestellt. 1951 und 1953 folgten die Messehallen 2 und 3, 1956 wurde Messehalle 1 um zwei zusätzliche Geschosse erweitert. Eine vierte Halle wurde 1980 erbaut. Zum 50jährigen Jubiläum im Jahr 2000 wurden alle Hallen renoviert und umgebaut und die Messegesellschaft in eine GmbH umgewandelt.[3]

Messeveranstaltungen Bearbeiten

Folgende Messeveranstaltungen werden regelmäßig in Offenbach abgehalten:

Internationale LederwarenmesseBearbeiten

Seit der Premiere 1949 fand die Internationale Lederwarenmesse 2006 bereits zum 125. Mal in Offenbach am Main statt. Es gibt jährlich zwei Messetermine, jeweils für die Kollektionen Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter. Für die Messe Frühjahr/Sommer 2009 waren 220 Aussteller aus 15 Ländern gemeldet.[4][5]

Kart-MesseBearbeiten

Die Kart-Messe fand 2008 zum 16. Mal seit 1993 statt. Sie ist die weltweit größte Kartmesse.[6][7]

Asian LivingBearbeiten

2008 fand die Asian Living, jeweils parallel zur Ambiente in Frankfurt, zum vierten Mal statt. 160 Anbieter aus acht Nationen präsentierten asiatische Produkte.[8]

Bauen, Wohnen, Renovieren und EnergieSparenBearbeiten

Die Baumesse in Offenbach mit 170 Ausstellern jährte sich 2008 zum sechsten Mal.[9]

Weblinks Bearbeiten

Commons-logo.svg Commons: Messe Offenbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Informationen zur Messe bei offenbach.de
  2. Anreiseinformationen bei Messe-Offenbach.de
  3. Geschichte der Messe bei Offenbach.de
  4. Information zum Jübiläum der Lederwarenmesse bei hr-online.de
  5. Informationen zur Lederwarenmesse bei Messe-Offenbach.de
  6. Informationen zur Kartmesse bei speed-magazin.de
  7. Informationen zur Kartmesse bei kart2000.de
  8. Homepage Asian-Living.de
  9. Informationen bei baumesse.de


Favicons GER.gif Dieser Artikel wurde incl. aller Autoren, aus der Wikipedia importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki