FANDOM


Emblem-important Dieser Artikel wurde importiert und muss noch überarbeitet werden ....

Ottomar Gassenmeyer (* 1930 in Offenbach am Main) ist ein deutscher Steinmetz und Bildhauer.

Biografie Bearbeiten

Gassenmeyer machte von 1946 bis 1949 eine Bildhauerlehre und studierte von bis 1962 an der Hochschule für Bildende Künste (Städelschule Frankfurt). Der Meisterschüler erhielt 1958 ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes, 1964 ein Stipendium der Villa Massimo in Rom. Gassenmeier ist seit 1965 als Bildhauer tätig.

Im Mai 1969 gewann er den Wettbewerb um eine Brunnenanlage im Zentrum Offenbachs, die 1971 eingeweiht wurde und später am Marktplatz aufgestellt wurde. Werke von Gassenmeyer befinden sich u.a. in der Deutsche Bank Collection.

Werke (Auswahl) Bearbeiten

  • 1966–67 Entwurf und Herstellung einer Brunnenanlage in Offenbach-Tempelsee
  • 1970 Wettbewerb: „Stele“ für den Physiker und Nobelpreisträger Ferdinand Braun, geb. in Fulda
  • 1971 Brunnenanlage am Marktplatz Offenbach
  • 1985 Freiplastik aus sechs Lavabasaltsteinen im Oval am Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, Frankfurt am Main

Weblinks Bearbeiten


Favicons GER Dieser Artikel wurde incl. aller Autoren, aus der Wikipedia importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki