FANDOM


Zwischen 1919 und 1933 hieß die heutige Kaiserstraße “Straße der Republik”

  • Dr. Manfred Weinberg, (geb. am 21. April 1902) lebte in der Straße der Republik 29. Er war bis 1932 Vorstandsmitglied der Offenbacher Kickers. Dr. Weinberg stand der SPD sehr nahe und trat mutig den Nazis entgegen. Bei einer Mitgliedsversammlung des OFC zwang man ihn zum Rücktritt. Die Nazis zwangen Dr. Weinberg, gemeinsam mit dem Kaufmann Ernst Oppenheimer auf dem Wilhelmsplatz kommunistische Parolen zu entfernen – mit einer Zahnbürste. Im Mai 1933 erhielt er Berufsverbot. Angesichts der zunehmenden Pogromhetze gegen Juden emigrierte er, lebte im Exil in Frankreich und Afrika. Bereits 1946 kehrte Dr. Weinberg nach Deutschland zurück und wurde mit dem Wiederaufbau des Mainzer Arbeitsamtes betraut.
  • Stolperstein für Dr. Manfred Weinberg am Stadion Bieberer Berg, Bieberer Straße 282, verlegt am 25. Februar 2006

@http://www.offenbach.de/offenbach/themen/unterwegs-in-offenbach/stadtinfo/stadtgeschichte/offenbacher-stolpersteine/einrichtung/Setin-manfred-Weinberg.html

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki