FANDOM



Streichholzkarlchen Bearbeiten

Streichholzkarlchen
Karl Winterkorn
Grabstein Streichholzkarlchen

Der Streichholzverkäufer Karl Winterkorn
(* 28. März 1880 in Zell am Main, † 1939 in Offenbach) - das Streichholzkarlchen, ist ein “Offenbacher Original”.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts zog er durch Offenbacher, und den mit der Lokalbahn leicht zu erreichenden Sachsenhäuser Apfelweinstuben und verkaufte Streichhölzer.


Lokalberühmtheit erlangte er durch seine geringe Körpergröße von nur 1,30 Meter und seiner fülligen Figur. Bekannt wurde er aber vor allem durch einen seiner Aussprüche. Gefragt, was er denn von Beruf sei, antwortete er: Holzhändler.


Er wohnte in der Gerberstraße (heute Arthur-Zitscher-Straße 4).
Ihm zu Ehren steht eine, von der Offenbacher Steinbildhauermeisterin Judith Quartier geschaffene, Statue auf dem Offenbacher Wilhelmsplatz. Sein Grab wird von der Stadt gepflegt.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki